top of page
photo_gregory-batardon_125_8D1A3720BW.jpg
CieLaRondeLogo_Large_Transparent_White1.
CieLaRondeLogo_Large_Transparent_White4.
  • Instagram
  • Facebook
About Us
GPL_7601 Kopie (1)_edited.jpg
Cie. La Ronde

Die Company hat ihre Wurzeln in der Schweiz, wo sie 2020 von den Choreograf*innen Cathy Marston und Ihsan Rustem gegründet wurde. Cie. La Ronde kreiert und produziert tanzbasierte Theaterwerke.

DSC00159 (2)_edited.jpg
Anchor 1
Anchor 2

Das gesamte Kreativteam besteht aus in der Schweiz ansässigen Künstler*innen mit internationalem Renommee und individuellen Werdegängen. Sie sind Freunde, die sich in Cie. La Ronde zusammengeschlossen haben, um sich auszutauschen, anzuregen und gegenseitig zu unterstützen, ihre eigene künstlerische Praxis zu erweitern und zu vertiefen.

Cie. La Ronde fördert die Vielfalt der Perspektiven sowohl in der Arbeit als auch im Team und ist bestrebt, unsere Welt und unsere Zeit durch fantasievolle, authentische und einfühlsame Kommunikation mit unserem Publikum zu reflektieren.

photo_gregory-batardon_196_8D1A3825BW.jpg
Anchor 3
 «4 x Rousseau»
New Production 1 March 2024

Choreografie von Ihsan Rustem, Caroline Finn, Luca Signoretti und Sarafina Beck

Nach dem grossartigen Erfolg der ersten abendfüllenden Choreografie «8» der innovativen Schweizer Tanzcompagnie «Cie. La Ronde» erarbeiten wiederum vier Choreograf:innen gemeinsam das neue Werk «4 x Rousseau» - eine kraftvolle Auseinandersetzung mit dem Leben und Werk Jean-Jacques Rousseaus.

Obwohl Rousseaus Werk in einer anderen Zeit entstand, erscheinen seine Fragen über unseren Platz in der Gesellschaft erschreckend vertraut und aktuell. In Ko-Kreation vertiefen sich die Choreograf:innen Ihsan Rustem, Caroline Finn, Luca Signoretti und Sarafina Beck in einen künstlerischen Diskurs rund um Rousseau und setzten sich kritisch mit der Komplexität von Macht, Identität und dem Platz des Individuums in der Gesellschaft auseinander, um zu verstehen, wie sich diese Dynamiken in unserer heutigen Welt manifestieren.

Entstanden ist ein kraftvoll physisches und emotional geladenes Stück, in dem auch schwarzer Humor aufgeblitzt. Und dies getanzt von einer vielseitigen Compagnie mit herausragenden Tänzer:innen, die das tänzerische Spektrum vom Tanztheater bis zum zeitgenössischen und urbanen Tanz durchqueren.

Mit einem stückumspannenden Soundtrack des international renommierten Komponisten Alexandre Dai Castaing und einem Bühnenbild von Renê Salazar entfaltet sich «4 x Rousseau» in vier Kapitel, die jeweils von einem bestimmten Aspekt von Rousseaus bekanntesten Werken inspiriert sind: Dem Gesellschaftsvertrag, Julie, Émile und den Bekenntnissen.

Vier eigenständige Choreografien mit individueller künstlerischer Handschrift fügen sich zu einer Komposition zusammen und verweben ein komplexes lebendiges Tableau zu einer fesselnden Inszenierung. Diese Besonderheit ist ein spürbares Zeichen der engen Zusammenarbeit und der gegenseitigen Unterstützung der vier Choreograf:innen.

«4 x Rousseau» ist die zweite Produktion der 2020 von Cathy Marston, der neuen Ballettdirektorin am Opernhaus Zürich, und Ihsan Rustem gegründeten Compagnie – körperlich, emotional und technisch ein Tanzabend auf höchstem Niveau.

Dauer: 60-70 Minuten ohne Pause

 

 

contact

In Kontakt bleiben.

photo_gregory-batardon_197_8D1A3828BW.jpg

Cie. La Ronde

Ihsan Rustem

Künstlerischer Leiter

info@ihsanrustem.com

 

Martina Langmann-Gnädinger, Produktionsleiterin

langmann.martina@gmail.com

+41 76 239 9249

  • Black Instagram Icon
  • Facebook

Fotografie © Gregory Batardon

bottom of page